ESC vorbei!

Goodbye, goodbye! Kommerz hat gesiegt! Trotz intensivem nachbarlichen Einsatz ist es den östlichen Teilnahmeländern nicht gelungen, die Favoritin der Buchmacher vom ersten Platz zu verdrängen, erster Platz im Heimatland, erster Platz in Baku!  Jedes Jahr will ich mir dieses Spektakel nicht mehr antun, und jedes Jahr sitz ich wieder auf dem Sofa und reg mich immer wieder aufs Neue auf, wenn die „Bruderstaaten“ sich gegenseitig die Punkte zuschustern.  Oder sind unsere Geschmäcker wirklich so verschieden? Nein, nächstes Jahr schau ich mir leber den Vollmond an als diese Möchtegernstars!!!! Tschüsschen und Küssschen…….

Werbeanzeigen

Betreff: Song- Contest………….

Apropos Baku! Da fällt mir noch jemand ein, der gewinnen könnte: unsere Quälgeister favorisieren Belarus mit „We are The Heroes“. Was soll ich sagen? Ist halt ein nettes Liedchen! Dieses Jahr ist es besonders schwierig , einen Sieger zu nennen. Dafür sind die Lieder zu eingängig und professionell gemacht und nähern sich gegenseitig immer mehr an! Außer einigen wenigen Interpreten, die offentsichtlich nicht gewinnen wollen, geben alle ihr Bestes!  So, das reicht nun mit den Spekulationen! Lasst uns schön brav warten bis zum Finale! Tschüsschen und Küsschen……………

Mai 2012 ESC

Hallöchen, komisch, als ich die Abkürzung ESC schrieb, fiel mir auf, dass ich diese Abkürzung schon irgentwo gesehen habe. Wo war das nur? Stimmt, auf der ollen Tastatur! Ist das ein schlechtes Zeichen oder nicht? Was ich weiß ist, dass wir uns das Spektakel in Baku ganz gemütlich am heimischen Fernseher ansehen. Den ersten Vorentscheid haben wir uns schon reingezogen! Teilweise sehr gewöhungsbedürftig, kamen doch einige unserer Favoriten gar nicht weiter! Die Show drumherum ist fantastisch und entschädigt für manchen nervigen Interpreten! Eigentlich wollte ich diesesmal keine Prognosen abgeben, aber es reizt mich doch, zu kommentieren, zumal ich das letzte Mal mit dem Gastgeberland richtig lag. Die Länder, von denen ich glaube, dass sie siegen könnten, sind nicht meine Favoriten. Die verrate ich noch nicht! Also, Russland könnte aus Sympathie gewinnen, Frankreich hat diesmal echte Chancen, ebenso der „La, La,Love- Song“ . Würden die irischen Flummis nicht so heftig hin- und herhüpfen, wären die Zwillinge sogar eine Option! „Wir“  heißt Mama und Kinder schauen und bewerten, Papa sitzt im Hintergrund und betont immer wieder, kein Fan dieser Veranstaltung zu sein! Aber Kommentare über die Interpreten gibt er trotzdem ab! Selbst bei einem so kitschigen Liederwettbewerb wie der ESC gibt es auch gute Musik! Man muss nur lang genug zuhören! Man braucht Geduld, was bei den Herren nicht gerade sehr ausgeprägt ist! Nun, wir sind alle sehr gespannt und freuen uns auf Samstag! PS.: Germany: One Point! Not more?!