Fertig!

Fix und fertig! Hallöchen, endlich ist meine selbst gestrickte Decke gerade fertig geworden. Ich habe lange, lange daran gestrickt, doch was lange währt, wird endlich gut! Neben dem Vernähen der Fäden musste ich noch eine Fertigdecke dagegennähen, die Stabilität gibt und die weniger schöne Rückseite versteckt. Auf jeden Fall konnte ich prima alle Wollreste verarbeiten und habe etwas nützliches daraus gewonnen! Hier nun das Resultat:

                 

Krankheit und kein Ende

Hallöchen, Krankheit und kein Ende in Sicht! Wir haben mal wieder die Grippe im Haus! Eigentlich ist „nur“ der Jüngste krank mit 40 Grad Fieber und natürlich vereitertem Hals- und Rachenraum, was klarer Fall die Einnahme von Antibiotika bedeutet und fiebersenkende Mittel ebenso wie Wadenwickel, die immerhin ein, zwei Grad senkend wirken. Nun, da muss er durch, hat es wahrscheinlich aus der Schule heim gebracht, und davor kann man sich schließlich nicht schützen. Es ist eben für uns alle nervtötend und anstrengend. Wiedermal sind wir ans Haus gebunden und können nichts mit den Kindern unternehmen. Nun. auch die Temperaturen sind  nicht gerade einladend, im zweistelligen Minusbereich! Was bleibt da sonst noch außer Computer? Und was musste ich da lesen? Schon wieder ist eine tolle Sängerin gestorben, die alles hatte, sich jeden Wunsch erfüllen konnte : Whitney Houston. Ein Star, der sich selbst zerstörte. Eine wunderschöne Frau mit viel Talent und offensichtlich wenig Verstand, sonst hätte sie ihr Leben nicht so einfach für Drogen und Alk weggeworfen. Sie hatte andere und sich selbst belogen, war bei Oprah und beteuerte, dass sie clean sei und auf die Hilfe Gottes vertraut. Was für ein Gewäsch! Wenn bei den Amerikanern Gott ins Spiel kommt, wird alles verziehen und entschuldigt, noch ein paar Tränen und die Welt ist wieder in Ordnung! Leider ist die Realität nicht ganz so einfach gestrickt! Da findet man nicht so einfache Lösungen! Den Olymp hatten nur wenige Stars erklommen, Whitney  gehörte dazu, jetzt nach ihrem Tod , wer bleibt da noch? Wir Fans sind traurig und gleichzeitig wütend!

Aber nun Schluß damit! Kehren wir vor unserer eigenen Tür und denken wir an unsere eigenen Probleme und an deren Lösung! Deshalb geh ich jetzt beim Kleinen Fieber messen und an die Tabletten muss ich auch denken! Dann mal los!  Tschüsschen und Küsschen…………………………………………