Wahlkampf

Hallöchen,
lange nichts gehört und gesehen von mir. Nun, es gab viel Stress und Ärger mit einer Freundin von mir, die sich scheiden lassen will und mit ihrem Noch- Ehemann einen Rosenkrieg führt, der sensationell über Kontinente hinweg sogar stattfindet. Und wie kann es anders sein, hat unser großer Sohn erneut Mobbing- Probleme in seiner Schule. Aber ich will noch nicht soviel darüber schreiben, weil noch ein Treffen mit seinen Lehrern aussteht. Danach kann ich vielleicht Einzelheiten berichten.
Nun zum eigentlichen Anlass : Ich hatte heute ein lustiges Aha- Erlebnis, als ich in den einige Kilometer entfernten Supermarkt fuhr. Ich stand mit meinem Auto an der Ampel und wartete auf Gruen. Da bemerkte ich rechts von mir, hinter den Leitplanken, einige junge Leute. Ich dachte, die hängen wohl noch Wahlpkakate auf. Aber nein, jetzt kommt s, die hielten doch tatsächlich kleinere Schilder hoch, auf denen stand: Am Sonntag FDP wählen! Wie es zu besten Revue- Zeiten das Nummerngirl getan hatte! Ich musste so lachen, dass ich fast die Einfahrt zum Supermarkt verpasst hätte. Auch deshalb, weil ich schon Briefwahl gemacht hatte und die Leute ganz umsonst ihre Energie verbraucht hatten. Beim Vorbeifahren sah ich ihre Gesichter im Augenwinkel. Ganz objektiv gesehen : Sie sahen total geschafft aus, es wird eben Zeit, dass dieser Wahlkampf endlich endet!
In diesem Sinne Tschüsschen und Küsschen…………………………!

Werbeanzeigen

Metz und die Folgen

Hallöle, Hier einige Bilder aus Metz,( Hier wollte ich Bilder veröffentlichen, aber ich habe leider das falsche Programm, es geht nicht. Schnief………)wo das Mirabellenfest die Menschen nach Metz lockt. Ich muss sagen, Die Stadt an sich ist wirklich sehr schön mit ihren historischen Gebäuden und den schönen Kirchen, wirklich sehenswert, aber, nun kommts: wir waren von dem Fest etwas enttäuscht, besonders von dem Umzug mit der Mirabellenkönigin. Keine eimzige Mirabelle habe ich auf den Wagen gesehen! Diese waren wunderschön und üppig mit Blumen geschmückt, aber nicht mit Mirabellen! Wir standen stundenlang in der Sonne und warteten auf die Königin, die dann endlich auf dem letzten Wagen drohnte, winkend und lächelnd vorbeirauschte, ohne ihren Untertanen mit ein paar Goldstücken zu erfreuen, d.h. ein paar goldgelbe Mirabellen hätten schon ausgereicht! Ihr merkt schon, Mirabellen liebe ich eben! Leider nur schöne Bilder geschossen, nichts Leckeres gefangen, und den leckeren Kuchen mußten wir uns selbst backen! Tschüsschen und Küsschen………..